banner0

Suche

Unsere neue Schulsozialarbeiterin ist Sarah Schmalenberger:

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nähere Informationen über meine Person folgen in Kürze.

Ziel der Schulsozialarbeit an Grundschulen ist es, im Sinne einer möglichst frühen Prävention und zeitnahen Krisenintervention eine engere Verzahnung der beiden Systeme Jugendhilfe und Schule zu erreichen. Familien und Kindern soll somit eine geeignete, professionelle Hilfe angeboten werden.


Das Angebot soll dazu beitragen, frühzeitig Bildungs- und Entwicklungsbenachteiligungen zu verhindern, d.h.
- die sozialen und persönlichen Fähigkeiten der Kinder zu fördern und individuelle Defizite auszugleichen,
damit der schulische Erfolg langfristig gesichert wird

- frühzeitig soziale Probleme zu erkennen und geeignete Förder- und Hilfsmaßnahmen anzubieten bzw. zu vermitteln
- in Kooperation mit den Eltern zu gehen und sie bei ihrer Erziehungsaufgabe zu unterstützen.


Das Angebot der Mobilen Schulsozialarbeit richtet sich demnach gleichermaßen an Schüler/Schülerinnen, Eltern und Lehrkräfte. Es handelt sich dabei um eine allgemeine oder personenbezogene Beratung, Information bzw. Unterstützung:


Für Schüler/Schülerinnen bei
- allgemeinen Fragen (z.B. Freizeit)
- Schwierigkeiten in der Schule
- Problemen in der Familie
- Streit mit Freunden, usw.


Für Erziehungsberechtigte bei
- Erziehungsproblemen, Entwicklungs- oder Verhaltensauffälligkeiten des Kindes
- Fragen zu unterstützenden Angeboten z.B. der Jugendhilfe, usw.


Des weiteren biete ich momentan an der Grundschule eine AG an (Soziales Kompetenztraining).


Ich möchte Sie ermutigen, sich mit Ihrem Anliegen an mich zu wenden – unabhängig davon, ob es Probleme gibt oder Sie eventuell Ideen oder Anregungen haben bzw. Kritik äußern möchten. Ich bin in der Regel von 8.00 Uhr bis 15.40 Uhr montags an der Schule für sie ansprechbar. Sie können mich zur Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 01590-6352616.


Ermutigen Sie bitte auch ihr Kind, sich mit seinen Anliegen an mich zu wenden, gerne auch über den Briefkasten in der Schule.


Mit freundlichen Grüßen


Sarah Schmalenberger
Lebenshilfe St. Wendel
Familienzentrum Kusel